Rechtliche Grundlagen für die Teilhabe-Beratung für Menschen mit Lern-Schwierigkeiten

Sehr geehrte Damen und Herren,

 
Das Bildungs- und Forschungsinstitut zum selbstbestimmten Leben Behinderter (bifos e.V.) bietet vom 17. - 19. Septemberg 2019 einen Kurs Rechtliche Grundlagen für die Teilhabe-Beratung für Menschen mit Lern-Schwierigkeiten an.

Berater*innen der neuen Beratungsstellen in der ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung sowie Werkstatträte und Frauenbeauftragte in der Werkstatt für behinderte Menschen werden regelmäßig mit den unterschiedlichsten Problemen behinderter Menschen in Berührung kommen und gefordert sein, über rechtliche Fragen Auskunft zu geben. Einen Schwerpunkt des Seminars bilden die Rechte in den Werkstätten für behinderte Menschen, des Übergangs in den allgemeinen Arbeitsmarkt, auf ein selbstbestimmtes Wohnen und bei der rechtlichen Betreuung.

Ziel des Seminars:

Die Teilnehmenden lernen wichtige Bereiche des Behindertenrechts kennen.

Wer teilnehmen kann:
Berater und Beraterinnen mit Lernschwierigkeiten die haupt- oder ehrenamtlich Menschen mit Behinderung und deren Angehörigen beraten. Ferner Werkstatträte und Frauenbeauftragte in Werkstätten.
 
Ort:
 
FAB, Samuel-Beckett-Anlage 6, 34119 Kassel
 
Referenten:

HORST FREHE: Er war an der Gründung der „Krüppelgruppen“ und der Selbstbestimmt-Leben-Bewegung beteiligt und nahm an spektakulären Protestaktionen teil, z.B. zum UNO-Jahr der Behinderten 1981 oder zum Bundesteilhabegesetz.
Beruflich war er wissenschaftlich an der Universität Bremen und an zahlreichen anderen Hochschulen mit Lehraufträgen tätig, arbeitete 16 Jahre als Richter am Sozialgericht und vier Jahre als Staatsrat im Sozialressort. Acht Jahre war er Abgeordneter der Bremischen Bürgerschaft für Bündnis 90/DIE GRÜNEN. Er ist Sprecher des Forums behinderter Juristinnen und Juristen (FbJJ) und maßgeblich an der Erarbeitung des Gesetzes zur sozialen Teilhabe des FbJJ beteiligt. Zurzeit ist er Lehrbeauftragter an der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg.

MARLENE SEIFERT: Nach dem Studium der Germanistik hat sie als PR-Redakteurin in Hamburg gearbeitet. Seit 2005 ist sie selbstständige Texterin für Unternehmenskommunikation und seit 2014 arbeitet sie als Übersetzerin für Leichte Sprache zusammen mit Mensch zuerst. Sie ist u.a. für Museen, Gedenkstätten, Verbände und soziale Einrichtungen tätig. Marlene Seifert arbeitet zudem als Dolmetscherin für Leichte Sprache unter anderem für Kommunen und Bundesministerien. Sie unterstützt als Verstehensassistentin Menschen mit Lernschwierigkeiten bei Tagungen und Arbeitstreffen verschiedener Verbände und Vereine.

Kosten:

Teilnahmebeitrag: 260,00 Euro (pro Person)
Übernachtungskosten im Einzelzimmer: 90,00 Euro (pro Person)
Übernachtungskosten im Doppelzimmer: 80,00 Euro (pro Person)

Kosten für Unterstützungsperson (Assistenz):
160,00 Euro mit Übernachtung in Kassel und mit Teilnahme an der Schulung
50,00 Euro ohne Übernachtung in Kassel aber mit Teilnahme an der Schulung

Förderung:

Logo Aktion Mensch
Das Seminar wird teilweise durch die Aktion Mensch gefördert, dadurch sind die Seminarkosten etwas geringer als bei nichtgeförderten Seminaren. Bitte haben Sie daher auch Verständnis dafür, dass nur der oben genannte Teilnehmerkreis an der Veranstaltung teilnehmen kann.